Vermögensplanung - Beim Anlageerwerb beachten

Ein Fachbeitrag von Dietmar Vogelsang

Beim Anlageerwerb zu beachten

 

Weiterhin sollten Sie in jedem Fall mehrere Angebote und Anbieter miteinander vergleichen. Falls Sie zeitlich oder fachlich dazu nicht in der Lage sind, ziehen Sie einen entsprechend versierten Ratgeber hinzu. Die Preis-/ Leistungsunterschiede sind meistens viel größer als Ihnen dies bewusst sein dürfte. Auch wer sich selbst und ohne fremde Expertise mit seinen Entscheidungsgrundlagen auseinandersetzen will, sollte zumindest Fachlektüre (bspw. Finanztest von Stiftung Warentest) hinzuziehen. Vergessen Sie auch nicht, mit Ihrem Banker die Kauf-, Halte- und Verkaufsspesen intensiv zu verhandeln. Bei manchen Wertpapieren können Sie übrigens auch die Ihnen angebotenen Kurse nachverhandeln.

 

Über die bekannten Diskountbroker oder Direktbanken können Wertpapiere oder Investmentfonds meistens am günstigsten bezogen werden. Dennoch, auch hier lohnt es sich nochmals nach zu verhandeln. Wenig bekannt ist, dass dies auch bei Beteiligungsmodellen (geschlossene Fonds) möglich ist. Generell gilt, dass Sie nahezu überall verhandeln können und nicht selten sogar erhebliche Einsparungen/ Vergünstigungen möglich sind.

Dietmar Vogelsang
Sachverständiger, Unternehmensberater, Vermögensberater
bei Vogelsang & Sachs Sachverständigen-Societät für Kapitalanlagen und private Finanzplanung in Bad Homburg