Die BundesInitiative der Honorarberater

Ein Fachbeitrag von Ulf Niklas

Berlin. Die bisherige bundesweite ?Initiative der qualifizierten und unabhängigen Honorarberater für mehr Transparenz in der Anlageberatung und -vermittlung? hat sich einen neuen, griffigen Namen gegeben. Sie ist nun die ?BundesInitiative der Honorarberater?.

 

?Wir möchten uns aus Berlin heraus rasch als die bundesweit größte, institutionell ungebundene Interessensvertretung für die Honorarberatung in Deutschland etablieren. Vor einer Woche konnten wir bereits unser 400. Mitglied begrüßen. Das zeigt: Wir sind auf dem richtigen Weg.? erklärt Ulf Niklas, Mitgründer und Sprecher der BundesInitiative der Honorarberater, erfreut. Mit der Namensänderung der Initiative wolle man vor allem deren bundesweite Ausrichtung verdeutlichen.

 

?Seit Mitte des Jahres bringen wir mit inzwischen deutlich spürbarem Erfolg die Honorarberatung in die Öffentlichkeit.? erläutert Ulf Niklas weiter. Er vertrete die BundesInitiative und den Ansatz der Honorarberatung vor allem auf Vorträgen oder in Podiumsdiskussionen, so zuletzt bei Euroforum in Köln und auf einem Fachkongress der European Business School in Darmstadt. Als Nächstes folge nun ein Auftritt auf der Leitmesse der Finanz- und Versicherungswirtschaft DKM in Dortmund am 29. Oktober. ?Auch in der Berichterstattung von Presse und Fernsehen können wir zunehmend zur treffenden Darstellung der Honorarberatung mit ihren starken Argumenten für das Kundengeschäft beitragen.?

 

?Ein weiterer wesentlicher Meilenstein unseres Engagements wird die Freischaltung des ersten öffentlichen Honorarberaterverzeichnisses in Deutschland sein.? ergänzt Kai Drabe, ebenfalls Mitgründer der Initiative und reiner Honorarberater. Am kommenden Montag, den 5. Oktober, gehe nach sehr sorgfältiger Vorbereitung der entsprechende Internetauftritt www.honorarberater-finden.de online.

 

?Darüber hinaus laden wir bereits zu unserem zweiten bundesweiten Honorarberatergipfel am Donnerstag, den 19. November, nach Berlin ein.? erläutert Thomas Abel, ebenfalls Mitgründer der Initiative und zugleich Erster Vorsitzender des Network Financial Planner e. V. in Berlin. ?Hochkarätige Teilnehmer aus Wirtschaft und Politik haben bereits als Referenten zugesagt.? Man erwarte nach dem aktuellen Stand der Zusagen über 100 Teilnehmer und vor allem den gewohnt regen fachlichen Austausch untereinander.

 

Unter www.bundesinitiative-honorarberater.de sind alle Informationen zum Honorarberaterverzeichnis, dem Gipfel sowie den Presseberichten verfügbar.

Ulf Niklas
Vermögensberater
bei Niklas Berliner Honorarberater GmbH in Berlin