Verzeichnis neutraler unabhängiger Berater und Experten
Wechseln Sie zum  Verbraucherbereich
Berater und Experten
 

Interessens-Anwälte in Sachen Versicherungen

Seite drucken

P R E S S E I N F O R M A T I O N

 

Bad Homburg , 24. Januar 2006. Die Anfragen Ratsuchender an die Experten im Portal für Honorarberater www.Berater-Lotse.de weisen alarmierende Signale: Nach wie vor herrschen eklatante Missstände im Bereich der privaten und gewerblichen Risiko- und Altersversorgung. Ein Grund ist die desolate Situation in den Bereichen Aufklärung und Beratung. Dietmar Vogelsang, Geschäftsführer des Institut DV & P, Betreiber des Portals: „Selbst verbraucherfreundliche Urteile z.B. im Bereich Lebensversicherungen tragen nicht zur notwendigen Aufklärung und damit zur Sensibilisierung der Verbraucher bei.“

 

„Das BGH-Urteil zu den Rückkaufswerten bei Lebensversicherungen ermöglicht z.B. Anlegern in vielen Fällen, z.T. erhebliche Rückvergütungen bei den Lebensversicherungsunternehmen einzufordern“, erklärt Oskar Durstin, Versicherungsberater auf www.Berater-Lotse.de und Präsident des Bundesverbandes der Versicherungsberater e.V. (BVVB), Köln, „Nur wenige machen von ihrem Recht Gebrauch und riskieren damit gar die Verjährung etwaiger Ansprüche.“

 

Die neue, rund 1.000 Experten umfassende Datenbank von www.Berater-Lotse.de bündelt ausschließlich die Adressen unabhängiger Honorar-Berater und hat sich obendrein umfassende Information und Aufklärung im genannten Bereich zur Aufgabe gemacht. Auch unabhängige Versicherungsberater sind als rechtsberatende Berufe ausschließlich gegen Honorar für ihre Mandanten tätig. Ihre Berufsbezeichnung ist gesetzlich geschützt: Versicherungsberaterdarf sich nur nennen, wer die für die spezifische Rechtsberatung notwendige gerichtliche Zulassung erhalten hat. Neben der persönlichen und fachlichen Eignung müssen Bewerber über langjährige praktische Erfahrungen verfügen. Wie Anwälte oder vereidigte Gutachter müssen auch Versicherungsberater unabhängige und neutrale Berater und Vertreter ihrer Mandanten in allen Versicherungsangelegenheiten und frei von Abhängigkeiten jeglicher Art sein, die ihre Berufsausübung beeinträchtigen (weitere Infos unter http://www.berater-lotse.de/verbraucher/honorarberatung/berater/versicherungsberater/)

 

Durstin: „Nicht nur über das Berufsbild der knapp 200 deutschen Versicherungsberater, auch im Hinblick auf die Zusammensetzung und Auswahl eines wirklich passenden Versicherungsportefeuille herrscht nach wie vor große Skepsis in Bezug auf honorierte Leistungen. Der Irrglaube vieler Anleger ist, Honorarberatung sei teurer als etwa die Provisionen der Makler oder Vermittler z.B. beim Abschluss einer Lebensversicherung.“

 

Das Gegenteil ist oft der Fall. Während beispielsweise die Provision beim Abschluss einer Lebensversicherung über z.B. 60.000 Euro bei 25 Jahren Laufzeit bis zu 2.000 Euro betragen kann, berechnen Versicherungsberater hier nur etwa 500 bis 1.500 Euro als Honorar für die Beratung einer Lebensversicherung. Und im Gegensatz zu Heerscharen von Vermittlern und Maklern hinterfragen Versicherungsberater zuerst kritisch, ob der Abschluss einer Lebensversicherung überhaupt sinnvoll sei und sind bei der Auswahl einer Police von Produkten einzelner Anbieter unabhängig und damit nicht von Fremdinteressen gesteuert. Versicherungsberater helfen privaten wie gewerblichen Auftraggebern gleichermaßen. Denn auch laufende Verträge lassen sich im Hinblick auf die Rendite - oft auch ohne Verluste (z.B. durch vorzeitige Kündigungen) - deutlich optimieren. Ein Policen-Check, wie ihn viele Versicherungsberater anbieten, kann hier einen echten finanziellen Mehrwert bringen.

 

Vogelsang: „Obwohl die Bezeichnung Versicherungsberater eine rechtlich geschützte Bezeichnung ist, wird die Berufsbezeichnung „Versicherungsberater“ wegen seiner herausragenden - aufgrund seiner Expertise und der Provisionsunabhängigkeit - Reputation selbst von namhaften Versicherungsunternehmen absichtlich missbräuchlich verwendet. Eine wirkliche neutrale Beratung können daher nur echte - ergo gerichtlich zugelassene - Versicherungsberater leisten, was im europäischen Vergleich im übrigen einmalig ist.“

Aufklärung über aktuelle Trends und Entwicklungen will der Bundesverband (www.bvvb.de) auf seiner jährlichen Fachtagung am 17. Februar 2006 in Berlin bieten. Diskutiert werden sollen nicht nur berufsständische Knackpunkte, sondern beispielsweise auch die Problematik im Hinblick auf die Umsetzung der EU-Vermittlerrichtlinie bzw. die Neuregelung des Rechtsberatungsgesetzes. Durstin: „Voraussetzungen und Berufsqualifikationen der Versicherungsberater sind deutschland- und europaweit einzigartig. Hier darf es zu keinen Verwässerungen kommen. Im Gegenteil – der deutsche Versicherungsberater kann sogar ein Modell für Europa sein“. Presseeinladungen zur Fachtagung sind unter www.bvvb.de erhältlich.

 

**Für weiterführende Informationen stehen die Premium-Mitglieder auf www.Berater-Lotse.de zur Verfügung. „Aktuelles Thema“ auf dem Berater-Lotsen ist ein Interview mit Oskar Durstin („Ansturm bleibt aus“) über die schleppenden Nachzahlungen für Kunden von gekündigten oder beitragsfrei gestellten Lebensversicherungen mit unwirksamen Klauseln zur Ermittlung des Rückkaufswertes. Hintergrund: Nur wenige Anleger machen bisher von ihrem Recht Gebrauch, dass ihnen der Bundesgerichtshof in mehreren Urteilen bescheinigte. Nämlich einen u.U. wesentlich höheren Rückkaufswert beim Lebensversicherungsunternehmen einzukassieren. Viel mehr - eigentlich massenhaft - Kunden müssten theoretisch bei ihren Lebensversicherungsgesellschaften vorstellig werden.

 

www.Berater-Lotse.de

Das Portal bündelt Experten ausganz besonderenBereichen: Berater für Vermögensanlage, Renten und Versicherungen – wie bspw. Gutachter, Rechtsanwälte, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Versicherungs- und Rentenberater, die für ihre Mandanten in den genannten Bereichen als Honorar-Berater aktiv sind. Mit rund 1.000 Experten-Adressen ist der „Berater-Lotse“ nicht nur das erste in dieser Art spezialisierte Berater-Portal, sondern auch die umfassendste Datenbank für unabhängige Spezialisten im Bereich Beteiligungen, Finanzierungen, Versicherungen, Fonds und andere Geld- und Kapitalanlagen. Alle Berater sind aufgrund ihrer Berufsstände - oder haben sich freiwillig - verpflichtet, keine provisionsgesteuerten Beratungsgeschäfte durchzuführen, sondern neutral und unabhängig von Produkten und Anbietern tätig zu sein.

 

Vorbeugen ist besser als heilen!

Geschädigte Anleger benötigen einen Experten, der für ihn die „Kohlen aus dem Feuer holt“. Oder der ihnen hilft, dass diese Situation gar nicht erst eintreten kann. Ganz gleich also, ob es sich um steuerliche Aspekte der Altersvorsorge, eine private oder gewerbliche Versicherungspolice, eine umfassende Finanzplanung, die Beteiligung an einem Aktienfonds oder um die Finanzierung eines Mehrfamilienhauses geht: Immer mehr Private und Institutionelle suchen einen neutralen Ratgeber. Einen, der wirklich unabhängig und frei von „verkäuferischen“ Interessen ist - den Honorar-Berater.

 

Berater-Lotse - ein Projekt von
Institut DV&P GmbH
Schleußnerstraße 26

D-61348 Bad Homburg v. d. H.

 

Tel.: +49-6172-17 14 849

Fax: +49-6172-17 14 849
E-Mail: support@Berater-Lotse.de

 

 

Presseinformation herunterladen [PDF, 11KB]